Wie jedes Jahr verbrachten viele Lebacher Malteser das Pfingstwochenende auf dem Pfingstzeltlager der Diözese Trier. Das Lager stand dieses Jahr unter dem Motto „Was brauchst du zum Glücklichsein?“. Bei vielfältigen Workshops und Aktivitäten konnte man so ganz individuell herausfinden, was man zum Glücklichsein braucht. Für viele von uns stand am Ende des Lagers fest: Wir brauchen die Malteser und auch deren tolle Gemeinschaft zum Glücklichsein !

Begonnen wurde das Lager mit dem Hissen der Fahnen am Bannermast. Abends versammelte man sich immer ums Feuer um in Gemeinschaft und bei Gesang den Abend ausklingen zu lassen. Am Samstag ging es mit vielen Workshops weiter. Einige beschäftigten sich mit kreativen Tätigkeiten, andere mit eher nachdenklicheren Themen, wiederum andere beschätigten sich mit handwerklichen Themen, wie hier beim Feuer machen ohne Feuerzeug oder dem Bau eines eigenen Cajons. Ein anderer Workshop produzierte einen 3-minütigen Radiobeitrag, der am Sonntag auf SR3 gesendet wurde. Am Sonntag gab es nach dem Schwedenschachtunier einen Gottesdienst. Als Abschluss der Messe schrieb jeder seine Wünsche auf eine Karte und band diese an einen Luftballon, … der diese Wünsche dann mit sich nahm. Am Abschlussabend unter dem Motto „Singen macht Glücklich“ präsentierten die Lebacher Malteser das Lied Westerland als klassischer Chor. Und so ging dann auch ein tolles Lager zu Ende, auf dem jeder erfahren durfte, was er braucht um glücklich zu sein.